Header Banner

Nichts zu holen zum Abschied

Immerhin hatten sich 723 Zuschauer zum Abschiedsspiel von Jan Barta und zum Benefizspiel zugunsten der help and hope Stiftung verlaufen. Eines vorweg, ein tolles Spiel war es nicht, doch nach der Niederlage am Freitag auf heimischen Eis wollten die Indianer Revanche. 

Erstmals mit Enrico Salvarani im Tor starteten die Moskitos schwungvoll in die Begegnung. Mussten aber leider nach etwa sieben Minuten die kalte Dusche hinnehmen. Tobias Schwab in Überzahl mit der Führung der Gäste. Doch die Moskitos hatten mit dem Sieg am Pferdeturm auch Selbstvertrauen getankt und Tom Fiedler konnte noch im ersten Abschnitt ausgleichen.

Im zweiten Drittel zogen die Indianer dann davon. Doppelschlag in Überzahl. Branislav Pohanka brachte sein Team innerhalb von wenigen Sekunden auf 3:1 in Front. Im letzten Drittel ging es wieder ausgeglichen daher, zunächst traf Marcel Pfänder von der blauen Linie mit einem schönen Tor. In den letzten Sekunden war es erneut Tobias Schwab, der sein Team per Empty Net Goal zum Sieg führte.

Jan Barta, er hatte zwar nicht mehr getroffen, doch den Moskitos unheimlich geholfen. Seine Abschiedsrunde dauerte am Ende doch ein bisschen.

Tore: 0:1 (7:24) Schwab (Morczinietz, Bacek, PP1) 1:1 (15:14) Fiedler (Lautenschlager, Pelletier) 1:2 (34:10) Pohanka (Uusivirta, Morczinietz, PP2) 1:3 (35:26) Pohanka (Schwab, PP1) 2:3 (45:06) Pfänder (Lascheit, Barta, PP1) 2:4 (59:42) Schwab (Uusvirta, Hein, ENG) – Schiedsrichter: Engelmann, Tony (Licau, Sebastian, Schmidt, Waldemar) – Strafen: Essen: 8 – Indians: 14 – Zuschauer: 723

RSS Feed
Google+
YoutubeChannel
Follow Us
Find us on Facebook