Header Banner

Moskitos mit Kontrastprogramm und mehr

Während die Wohnbau Moskitos am kommenden Freitag zum EC Harzer Falken reisen müssen (20 Uhr – Wurmberg Stadion), werden am kommenden Sonntag (18:30 Uhr – Eishalle Essen-West) die neuformierten Hannover Scorpions in Essen antreten. Beide Teams sind sehr unterschiedlich in die neue Saison gestartet. Während am Wurmberg nicht gerade mit dem ganz großen Geld ein Team zusammengestellt wurde, hat man in der Wedemark nach der Fusion doch wieder etwas mehr Spielraum gehabt.

Das Team aus dem Harz hat es in den ersten vier Spielen bisher auch nicht gerade leicht gehabt. Zwei Tore erzielt, 25 kassiert ist die recht einfache Formel. Damit rangieren sie noch einen Zähler hinter den Moskitos auf dem aktuell letzten Tabellenplatz der Oberliga Nord. Das erste Wochenende hatte es dabei direkt in sich mit dem Auftakt gegen die Hannover Scorpions, 1:8 hieß es am Ende. Auch das zweite Spiel in Hamburg bei den Crocodiles ging sang und klanglos 6:0 aus. Besser wurde es jedoch auch am zweiten Wochenende nicht. Wieder 0:6, dieses Mal in Erfurt und auch in der heimischen Halle musste man mit 1:5 gegen Halle zurückstecken. Damit haben die Harzer Falken bisher gar keinen Zähler und werden das sicher am Freitag ändern wollen. Wenn die Wohnbau Moskitos also nicht ganz ans Tabellenende rutschen wollen, ist ein Auswärtssieg Pflicht.

Mit dem von Chefcoach Frank Gentges angesprochenen Selbstvertrauen aus so einem siegreichen Spiel kommt es dann am Sonntag zum Duell gegen die Hannover Scorpions. Björn Bombis, Michael Budd, Chad Niddery liest sich wie das Who is Who der Oberliga, doch einer hat noch besser gescored, Patrick Schmid führt die interne Scorerliste aktuell an. Mit zwei Siegen und zwei Niederlagen liegt das Team aus der Wedemark vor dem Wochenende auf dem achten Platz der Oberliga Nord Tabelle. Aus den Startlöchern kamen die Skorpione sehr gut, dem 8:1 Sieg im Harz ließ man einen 3:2 Sieg gegen Meister Tilburg folgen. Am vergangenen Wochenende lief es dann aber nicht ganz so gut. Daheim erwies sich Herne knapp als stärker und auch in Leipzig musste Hannover in einem torreichen Spiel knapp Federn lassen.

Ein bisschen darf auch schon spekuliert werden, was ein aktueller Spieler zum Saisonstart zu sagen hat. Morgen Abend wird es ein Videointerview mit einem Spieler geben, wie die Mannschaft den Saisonstart aufgenommen hat, was sie sich wünscht und was in der Mannschaft eventuell als störend empfunden wird.

Zudem muss auch an dieser Stelle noch einmal auf die Aktion mit der Uni Duisburg-Essen hingewiesen werden:

Liebe „alte“ Studenten, liebe „neue“ Semesterstarter der Universität Duisburg-Essen.

Der Ernst des Lebens hat mit dem Semesterbeginn begonnen. Aber was wäre denn das Studentenleben ohne Spaß? Eben nix!

„The Moskitos Essen want you and fun is guaranteed“

Am Sonntag bieten wir einmalig allen Studenten mit einem gültigen Studentenausweis an, für nur 6,50€ die kultigen „Jungen Wilden“ gegen die Hannover Scorpions zu sehen.

Kommt an die Abendkasse, bringt den Studentenausweis mit und am Sonntag den 15.10. - Spielbeginn 18.30 Uhr - könnt ihr richtig Spaß haben.

Die Moskitos freuen sich auf Euch.

RSS Feed
Google+
YoutubeChannel
Follow Us
Find us on Facebook