Header Banner

Unfassbar! Moskitos klarer Sieg in Tilburg

Vieles kann man derzeit zu den Moskitos sagen oder schreiben. Nichts wird dem annähernd gerecht was dieses Team derzeit leistet.

Nach der vergangenen Saison glaubten viele rund um den Essener Westbahnhof, der Teamspirit, der das damalige Team ins Halbfinale der Play-Offs geführt hatte, diesen gibt es nicht mehr.

Wir können Rechenbeispiele hinzuziehen. Wird Herne in den letzten beiden Spielen (bei immer noch schwebendem Verfahren gegen die Wertung des ersten Spiels, respektive des dubiosen Spielabbruchs) in den letzten beiden Spielen gegen ECC Berlin und in Tilburg 23 Tore aufholen. Selbst die Topstürmer der Nachbarn haben damit eine Mammutaufgabe.

Rein rechnerisch ist die Play-Down Runde noch nicht auszuschließen, doch dieses Team sagt von Spiel zu Spiel nur ein Wort: „Bullshit!“

Sie haben das Spiel in Tilburg in den ersten 20 Minuten „gelesen“ und dann mit einer Kälte zugeschlagen, die selbst die international erprobten Hollaender kalt erwischt hat. Olli Granz, der einige Zeit seiner Form der letzten Saison hinterhergelaufen ist, jetzt immer stärker wird, setzt den ersten Stich. Noch im ersten Abschnitt konnte Tilburg kontern, doch dann war es vorbei.

El Capitano, Tielschi, der Kapitän der Wohnbau Moskitos, Dennis Thielsch machte nach knapp fünf Minuten im 2. Drittel den Sack zu. Sein Tor zur erneuten Führung der Moskitos ließ Tilburg hart spielen. Doch auch hier sagte das Team: „Bullshit!“

Die erste Heimniederlage der laufenden Saison, das wird sicherlich rund um den Stapegorweg nicht zu Jubeln animiert haben. Doch das Team von Frank Gentges machte weiter, wollte die Entscheidung. Es dauerte ein wenig, aber dann machte Kyle De Coste knapp vier Minuten vor dem Ende alles klar. Der Epmty Netter von Julian Lautenschlager war das beruehmte Tuepfelchen auf dem I.

Frank Gentges, der Essener Chefcoach, der sein Team perfekt auf den Spitzenreiter vorbereitet hatte, sagte nach dem Spiel: *Wir haben heute Vieles richtig gemacht und wie schon mehrmals letzte Saison auch diesmal verdient beim Meister in Tilburg gewonnen. Für mich bleibt Tilburg aber klarer Favorit auf die Meisterschaft. Wir sind jetzt zwei Spieltage vor Ende der Runde 6 Punkte und 23 Tore vor Platz 8, aber solange es rechnerisch nicht 100% entschieden ist, tun wir gut daran den Play-Off Einzug nicht zu feiern. Des Weiteren gehe ich fest davon aus dass uns am 28.12.2017 die Punkte vom ersten Spieltag aus dem Nebel-Spiel in Herne zugesprochen werden, alles andere wäre nicht regelkonform."

Tore: 0:1 (17:25) Granz (Fiedler) 1:1 (18:55) Montgomnery (van Gorp, Nagtzaam) 1:2 (24:52) Thielsch (De Coste( 1:3 (56:33) De Coste (Fiedler, Thielsch) 1:4 (59:58) Lautenschlager (Bires, ENG) – Strafen: Tilburg: 8 plus 5 plus Spieldauer Vogelaar – Essen: 10 – Schiedsrichter: Daniels, Eric (Oosterling, Stef – van den Berg, Jeroen) – Zuschauer: 2.575

RSS Feed
Google+
YoutubeChannel
Follow Us
Find us on Facebook