Header Banner

Duisburg, da war doch was!

Wie schon am vorletzten Wochenende haben die Wohnbau Moskitos auch am kommenden Wochenende nur ein Spiel. Wieder heißt der Gegner EV Duisburg, doch dieses Mal muss das Team von Cheftrainer Frank Gentges an der Wedau antreten (Sonntag, 28.01.2018 um 18:30 Uhr – Kenston Arena Duisburg)

Wie schon des Öfteren in den vergangenen Jahren bei Spielen zwischen den beiden Teams gab es auch im letzten Spiel am Essener Westbahnhof wieder einen Vorfall, den Ausraster von Duisburgs Topstürmer Raphael Joly. Zum vergangenen Vorfall ist allerdings genug gesagt und geschrieben worden, und der Motivation der Mannschaft von Frank Gentges bedarf es sicher auch nicht solcher Geschichten um im Fuchsbau ein Topspiel abzuliefern. Man wird also sehen wie sich das Team nach dem freien Freitag am Sonntag schlägt. Die Hausherren dürften da deutlich gestresster sein, muss das Team von Coach Petrozza am Freitag beim Meister in Tilburg ran. Für Spannung in beiden Fanlagern sorgt aber sicherlich auch der Umstand, dass nach dem aktuellen Stand der Tabelle nur drei magere Punkte zwischen beiden Vereinen liegen. Sollte „der Fuchs“ also in Tillburg nicht bestehen können, so könnte die Mannschaft von Frank Gentges mit einem erneuten Coup gar an Duisburg vorbeiziehen.

Dass man sich das in Duisburg anders vorgestellt hatte, auch nach dem Trainerwechsel von Doug Irwin zu Frank Petrozza, dafür braucht man sicherlich kein Hellseher zu sein. So langsam will man für die Bemühungen der letzten Jahre Ergebnisse sehen, denn eine weitere Saison ohne zumindest am Ende um den Aufstieg mitspielen zu können wird keine Freude auslösen. Sollten die Füchse eventuell beim Meister in den Niederlanden patzen und die Wohnbau Moskitos können erneut überraschen, dann kann es an der Wedau wieder unruhig werden.

Bild: Aus dem Spiel der Meisterrunde am 14.01.2018 gegen Duisburg

RSS Feed
Google+
YoutubeChannel
Follow Us
Find us on Facebook