Header Banner

Moskitos und Robin Slanina trennen sich  

 

Die Wohnbau Moskitos und Stürmer Robin Slanina haben sich darauf geeinigt den bestehenden Vertrag in beiderseitigem Einvernehmen mit sofortiger Wirkung nicht weiter fortzusetzen. Bereits vor zwei Jahren stand der quirlige Stürmer in Diensten der Essener Moskitos und entwickelte sich in einem jungen Team im Laufe der Saison zu einem Leistungsträger. In der letzten Saison zog es Slanina zum Nachbarn nach Duisburg wo er auch einer der Top-Spieler war, bevor er zu Beginn dieser Saison wieder einen Vertrag am Westbahnhof unterschrieben hat. Doch in der laufenden Saison läuft es einfach nicht und die #71 hat regelrecht „die Seuche am Schläger“. Zwei Tore und drei Assists in zehn Spielen sind nicht der Anspruch, den Robin Slanina an sich selbst stellt und auch nicht der Anspruch, den Verein und Fans stellen.

Der 1. Vorsitzende Torsten Schumacher: "Wir brauchen Spieler, die sich wie in den letzten Jahren auch, für den Verein und die Mannschaft zerreißen, alles andere werden wir nicht tolerieren." Cheftrainer und Sportmanager Frank Gentges: "Robin konnte leider nicht an die Leistung seiner damaligen Essener Zeit anknüpfen. Insbesondere in Bezug auf das Preis-/Leistungsverhältnis haben wir uns wesentlich mehr von ihm erhofft. Die Trennung lief in einem vollkommen fairen Rahmen ab. Er wird natürlich sofort einen neuen Verein finden und dort wünsche ich ihm alles Gute." Die Wohnbau Moskitos bedanken sich ganz herzlich bei Robin Slanina für all seine Leistungen und wünschen ihm für seine persönliche, sowie seine sportliche Zukunft alles Gute.

 

RSS Feed
Google+
YoutubeChannel
Follow Us
Find us on Facebook