Header Banner

Moskitos Essen gewinnen in Rostock

Die Wohnbau Moskitos haben auch das Spiel in Rostock an der Schillingallee gewonnen. 4:1 hieß es am Ende für das Team von Cheftrainer Frank Gentges, der auch entsprechend zufrieden war: „Eine starke Mannschaftsleistung in allen Bereichen mit einem starken Torwart und einem hervorragenden Unterzahl-Spiel beschert uns den dritten Sieg in Folge. Damit sind selbst am vorletzten Spieltag der Hauptrunde noch immer einige Platzierungen offen, das zeigt deutlich wie ausgeglichen die Liga ist." 

Bereits im 1. Drittel wurde der Grundstein zum Erfolg an der Ostsee gelegt. Zunächst hatten beide Abwehrreihen viel zu tun, Doch für die Wohnbau Moskitos hielt Patrik Cerveny den Kasten sauber. Kapitän Stefan Kreuzmann hatte aus der Ferne Chancen, doch Urbisch im Kasten der Rostocker hielt. Bis zur 19. Spielminute, da traf der Kapitän zur Gästeführung.

Lange Zeit war es ein zähes Spiel an der Schillingallee, doch die Moskitos bekamen das in den Griff, die Führung hielt. Julian Airich, der gerade seinen Vertrag verlängert hatte, baute sie kurz vor Ende des ersten Drittels noch aus. Das 2:0 in der 38. Spielminute, doch die Freibeuter schlugen noch einmal zurück. Kevin Piehler überwand Patrik Cerveny noch im 2. Drittel und der alte Abstand war wieder da. Andre Gerartz hatte etwas dagegen, er traf auf Vorlage von Mc Leod zum 1:3.

Auch im letzten Drittel gab es hüben wie drüben Chancen, eine nutzte am Ende Nicolas Strodel zum 4:1 für die Wohnbau Moskitos.

Tore: 0:1 (18:05) Kreuzmann (Richter, Miglio, PP2) 0:2 (37:04) Airich (Lemmer, Richter) 1:2 (37:57) Becker (Piehler, Voronov) 1:3 (39:44) Gerartz (Mc Leod, Strodel) 1:4 (51:52) Strodel (Grözinger, Gauch) – Strafen: Rostock: 30 plus 10 Koopmann – Essen: 24 plus 10 Pfänder – Schiedsrichter: Simankov (Englisch – Paulick) – Zuschauer: 937

YoutubeChannel
Follow Us
Find us on Facebook