Header Banner

Wohnbau Moskitos reichen Lizenzunterlagen ein

Lizenzunterlagen eingereicht: ESC Moskitos planen auch die neue Saison in der Oberliga Nord

Die ESC Wohnbau Moskitos haben am heutigen Freitag fristgerecht die Lizenzierungsunterlagen für die Oberliga beim Deutschen Eishockey-Bund eingereicht. „Wir haben die für die Lizenzierung notwendigen Unterlagen mit größter Sorgfalt und verantwortungsvoll im Sinne des Vereins zusammengestellt“, erklärt der Vorstandsvorsitzende Torsten Schumacher. „Allen Beteiligten, die sich bei diesem aufwändigen Prozess in den letzten Wochen mit großem Engagement eingebracht haben, gilt unser besonderer Dank.“

Parallel dazu laufen die Planungen für die neue Saison bereits auf Hochtouren. Wie bereits veröffentlicht, wurden vom Ligakonkurrenten Hannover Indians mit Goalie-Routinier Kevin Beech und Defender Florian Kraus zwei Spieler verpflichtet, die der Abwehr weitere Stabilität verleihen sollen. Gleiches gilt für den vom Zweitligisten Lausitzer Füchse abgeworbenen Erik Hoffmann. Zudem stoßen mit Sofiene Bräuner vom Zweitligisten EHC Freiburg als aussichtsreichem Perspektivspieler sowie mit André Huebscher von den Füchsen Duisburg als routiniertem Außenstürmer vielversprechende Verstärkungen für die in der vergangenen Spielzeit oft gescholtene Offensive der Mücken zum Kader.

Torsten Schumacher sieht das Team vom Essener Westbahnhof weiterhin auf einem guten Weg: „Wir werden auch in der anstehenden Saison eine schlagkräftige Truppe aufs Eis schicken. Ich wünsche mir, dass der Zuspruch der Fans weiter so wächst wie in der unmittelbaren Vergangenheit und dass natürlich auch unsere Sponsoren Freude am Spiel dieses Teams haben!“

Zuletzt äußerte sich Schumacher zu den Gerüchten hinsichtlich ausstehender Spielergehälter aus der Vorsaison. „Die mit der voreiligen Verbreitung einer solchen Mutmaßung verbundene Irritation bei Spielern, Fans und Sponsoren schadet unserem Verein. Wir sind wie in den vergangenen Jahren auch selbstverständlich allen unseren Verpflichtungen in jeder Weise nachgekommen.“

Entsprechend reagiert der Vorstandsvorsitzende der Moskitos auf die entsprechende Berichterstattung in Teilen der Presse mit Unverständnis. „Wir haben auf die diesbezügliche Anfrage eines Journalisten explizit mitgeteilt, dass es sich bei den Gründen für eine bestimmte, tatsächlich ausgesetzte Zahlung um interne Belange handelt, die wir auch zum Schutz des betroffenen Spielers nicht öffentlich diskutieren können. Dazu stehen wir nach wie vor.“

 

YoutubeChannel
Follow Us
Find us on Facebook