Header Banner

1:2- Niederlage gegen die Hannover Indians

Ein richtungsweisendes Spiel gegen den Tabellennachbarn aus Hannover stand an, nur 768 Zuschauer, darunter ca. 30 Gästefans, verfolgten das Geschehen am 2.Adventsonntag.

Erstes Drittel, das Spiel war sehr ausgeglichen und Hannover versuchte aus einer gut formierten Defensive heraus die Essener in Verlegenheit zu bringen, während die Moskitos ihrerseits sich bemühten, den Riegel der Hannoveraner zu knacken und gefährlich vor das von Lehr gehütete Gästetor zu kommen. Nach knapp fünf Minuten musste Pohanka auf Seiten der Indians vom Eis geführt werden. Ein Zusammenprall mit Kraus war voraus gegangen, den Schiedsrichter Mylius als Behinderung wertete. Chancen waren selten auf beiden Seiten, in Minute 15 wurde Goller vor dem Essener Tor jedoch völlig alleine gelassen und nutzte die Gelegenheit, um die Indians mit 0:1 in Front zu bringen. 

Ab dem zweiten Drittel wurde die Partie immer zerfahrener, klare Spielzüge waren Mangelware, immer wieder wurde über Einzelaktionen versucht, zum Erfolg zu kommen. 31. Minute, auf beiden Seiten saß ein Spieler auf der Strafbank und bei vier gegen vier darf man sich nur wenige Puckverluste erlauben. Ein solcher führte zu einer zwei gegen eins Situation vor dem von Beech gehüteten Moskitostor und Burns netzte zum 0:2 für die Gäste ein. 

Letztes Drittel: Hannover machte nun hinten dicht und die Moskitos fanden einfach kein Mittel gegen die Gäste, die sich mannschaftlich kämpfend in jeden Schuss warfen und Pässe schon frühzeitig blockten und unterbanden. So sah es lange so aus, als würden die Essener ohne eigenes Tor das Spiel beenden, doch gut drei Minuten vor dem Ende sprang die Scheibe über Umwege zum Neuzugang Dominik Patocka. Dieser hatte keine Mühe, zum 1:2-Anschluss zu vollenden. Wenig Restzeit auf der Uhr, doch nun machten die Moskitos endlich Druck und vor dem Tor von Lehr wurde es nochmals brenzlig. Eine Auszeit der Essener und die Herausnahme von Beech sorgte für weitere Optionen, aber Hannover verteidigte mit Mann und Maus. Leider unterlief Schiedsrichter Mylius ein Fehler, als er den Gästen nach einem Icing kurz vor Schluss eine Auszeit zugestand, was nicht erlaubt ist, so dass diese die Möglichkeit zum Luftholen bekamen.

Die letzten Sekunden verstrichen ungenutzt und es blieb bei einer weiteren Heimniederlage für die Moskitos, die bei neun Punkten Rückstand auf Platz 6 nun im Tabellenkeller der Oberliga Nord festsitzen. Nach dem Spiel wurde die Torhüter beider Mannschaften zurecht zu den Spielern des Spiels für ihr Team gewählt. 

Auf der Pressekonferenz sprach Gästecoach Soccio von seiner kämpfenden Mannschaft, die trotz Umstellungen nach dem Ausfall von Pohanka es sehr gut gemacht habe. Larry Suarez bemängelte die fehlenden Schüsse auf das gegnerische Tor und nahm die Führungsspieler in die Verantwortung, das in der Kabine besprochene umzusetzen.  Weiter geht es für die Moskitos am kommenden Wochenende mit der Auswärtspartie bei den Crocodiles Hamburg am Freitag, 13.12.2019, um 20:00 Uhr und am Sonntag, 15.12.2019 daheim gegen die EXA Icefighters aus Leipzig. Spielbeginn ist um 18:30 Uhr.

Statistik:
Zuschauer: 768
Strafen: Essen 8 Min, Hannover 10 Min
Schüsse: Essen 29, Hannover 34

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.

YoutubeChannel
Follow Us
Find us on Facebook