Header Banner

1:4- Testspielniederlage gegen den EV Duisburg!

Am gestrigen Freitag kam es am Essener Westbahnhof für die heimischen Wohnbau Moskitos zum ersten Derby der Saison in der Vorbereitung. Denn mit den Füchsen aus Duisburg trat die Mannschaft in Essen an, die mit ihrer Kadergöße und -qualität mit zu den stärksten Mannschaften in der Regionalliga West zählt.

Unter der Woche verpflichtete man in Duisburg mit Robert Lachowicz den zweiten Importspieler aus der ersten englischen Liga, der gegen die Moskitos sein Debut gab.

Und so begann das Spiel vor Coronabedingt leider nur 250 Zuschauern auch gleich richtig rasant. Beide Teams agierten komplett auf Augenhöhe, wobei die Moskitos zu Beginn in der ein oder anderen Situation etwas schneller oder eine Spur wacher wirkten. Und so war es dann nach einigen Minuten Thomas Richter, der die Essener in Überzahl mit 1:0 nicht unverdient in Führung brachte. Im weiteren Verlauf des Drittels blieb es spielerisch ausgeglichen mit zunehmenden optischen Vorteilen für die Duisburger Füchse, so war der mit der Rückhand durch den Duisburger Manuel Neumann markierte 1:1- Ausgleich und damit auch Pausenstand nach dem ersten Drittel die logische Konsequenz.

Im 2.Spielabschnitt das gleiche Bild, wobei man von aussen das Gefühl haben konnte, das die Füchse nun noch etwas engagierter zu Werk gingen.

Und so war es Marvin Cohut, der die Gäste bei angezeigter Strafe gegen die Moskitos im Nachschuss mit 1:2 an diesem Abend in Führung schiessen konnte.

Mitte des Drittels die vielleicht vorentscheidende Situation: nach einer Strafe gegen Raphael Kerkhoff suchte Kapitän Kreuzmann den Dialog mit dem Unparteiischen,danach verhängte der Schiedsrichter zur Überraschung aller eine Matchstrafe gegen den Verteidiger wegen Unsportlichkeit, was zudem mit einer fünf Minuten Strafe einhergeht. Somit mussten die Gastgeber nun 2 Minuten mit 3 gegen 5 und danach weitere 3 Minuten mit einem Spieler weniger agieren. Und das gelang unseren Jungs zunächst sehr gut, dennoch kamen die Füchse durch Leonordo Stroh zu einem weiteren Treffer zum Spielstand von 1:3. Danach merkte man den Steckmücken einige Minuten ein wenig den Rückschlag an, den Füchsen gehörte nun der Rest des zweiten Drittels.

In den letzten 20 Minuten versuchten die Moskitos nun gegen einen dicht gestaffelten Gast eine Ergebniskorrektur zu erreichen.

Duisburg stand konsequent gut in der Defensive und hatte in Torwart Renkewitz einen sicheren Rückhalt. Drei Überzahlsituationen (darunter auch 2 Minuten bei 5 gegen 3) führten leider zu keinem Torerfolg.

Eine Überzahlmöglichkeit für die Füchse nutzte der bereits erwähnte Neuzugang, Robert Lachowicz, der den ebenfalls starken Marvin Frenzel zum 1:4 überwinden konnte. Trainer Frank Petrozza versuchte mit seinen Jungs nochmal alles, nahm sogar 2 Minuten vor Schluss den Keeper für einen weiteren Stürmer vom Eis, doch leider ohne zählbaren Erfolg.

Unter dem Strich stand ein verdienter Erfolg für die Füchse in einem Testspiel zu Beginn einer für beide Teams hoffentlich noch langen Saison.

Spielbericht by A.K

Foto Feenstaub Entertainment

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.

YoutubeChannel
Follow Us
Find us on Facebook