Wohnbau Moskitos verlängern mit André Huebscher

Nachdem die Wohnbau Moskitos am Freitag die Vertragsverlängerungen mit Enrico Saccomani und Toni Lamers vermelden konnten, hat der ESC einen weiteren Stürmer an den Verein gebunden. So wird André Huebscher in der kommenden Spielzeit am Westbahnhof auflaufen.

Der 31-Jährige kam vor der abgelaufenen Saison vom EV Duisburg nach Essen und etablierte sich von Beginn an als Führungsspieler im Team. In 41 Einsätzen erzielte Huebscher elf Tore und bereitete 27 weitere Treffer vor. Damit war er der zweitbeste Scorer der Moskitos.

„André ist ein Kämpfer - ein ganz starker Charakter, der stets mit der richtigen Einstellung antritt“, sagt Frank Petrozza, Chefcoach und Sportlicher Leiter des ESC, zur Vertragsverlängerung. „So einen Typ braucht das Team, gerade in den Zeiten des kommenden Neuaufbaus.“

Zudem verfügt der gebürtige Moerser über eine Menge Erfahrung. Huebscher lief über 250-mal in der DEL auf und führt die ewige Scorerliste des EV Duisburg mit 351 Punkten an.

Wohnbau Moskitos verlängern mit Saccomani und Lamers

Die Wohnbau Moskitos haben die Verträge mit zwei Angreifern verlängert. Enrico Saccomani und Toni Lamers werden auch in der kommenden Saison am Westbahnhof spielen.

In Enrico Saccomani hat der ESC seinen Topscorer aus der abgelaufenen Saison gebunden. Nach seinem Wechsel aus Freiburg nach Essen im Vorsommer lief der 25-Jährige 44-mal für die Moskitos auf. 23 Tore und 18 Vorlagen gelangen ihm. Saccomani hat einen Vertrag über zwei Jahre unterzeichnet. „Enrico hat sich auf Grund seiner Leistung in der vergangenen Spielzeit ohne Frage das Vertragsangebot verdient“, sagt Frank Petrozza, Chefcoach und Sportlicher Leiter des ESC. „Er ist ein so wichtiger Spieler für unser Team und es freut mich sehr, dass er sich für uns entschieden hat.“

Mit Toni Lamers bleibt ein waschechtes Eigengewächs des ESC an Bord. Der 19-Jährige stammt aus Essen und durchlief den Nachwuchs der Moskitos, ehe er im vergangenen Sommer ins Oberliga-Team hochgezogen wurde. Im Laufe der Saison entwickelte sich Lamers zu einem Leistungsträger. 34 Partien absolvierte er für den ESC. Kurz vor Ende der Hauptrunde belohnte er sich mit seinen ersten beiden Oberliga-Toren. Außerdem bereitete der Youngster acht Treffer vor. Petrozza bezeichnet Lamers als „jungen, ehrgeizigen Spieler. Ich möchte mit ihm nun einen weiteren Schritt in seiner Entwicklung gehen und ihn fördern. Zukünftig soll er auch mehr Verantwortung übernehmen.“ Toni wird in dieser Saison mit der #34 auflaufen.

VIRTUELLES STADTDERBY „Mücken gegen Raketen“

Ein Derby dieser Art hat es in dieser Form noch nicht gegeben und wird es wahrscheinlich auch nicht mehr geben!

Wir möchten euch Fans, Sponsoren, Unterstützer und Gönner der Vereine ESC Wohnbau Moskitos Essen und SHC Rockets Essen zum virtuellen Stadtderby einladen.

???? Die Tickets zu diesem Spiel erhaltet ihr ab sofort hier:
https://www.adticket.de/…/Essen-Eissp…/30-05-2020_18-00.html

Der Ticketverkauf endet am 23.05.2020 um 23:59 Uhr.
Im Mai werden, sofern Corona es zulässt, die Tickets auch an einem noch zu benennenden Tag in der oder den Geschäftsstellen der Vereine verkauft.

???? Das „Spiel“ ist auf den 30.05.2020, 18:00 Uhr datiert, da wir, je nach Entwicklung der Corona-Krise, kurzfristig entscheiden, ob an diesem Tag ein reales Aufeinandertreffen der beiden Vereine (in welcher möglichen Form auch immer) stattfinden wird. Sollte dies möglich sein, werden wir versuchen, allen Ticketkäufern eine Online-Liveübertragung anzubieten. Dieses ist aber ohne Gewähr, Infos dazu werden wir aber zeitnah auf den bekannten Kanälen bekannt geben.

Die Tickets kosten einheitlich 6,- Euro, die sich wie folgt aufteilen:
✔️ 0,50 € werden pro verkauftem Ticket an die Corona-Hilfe Aktion Deutschland gespendet.
✔️ 1,00 € Sofortrabatt je Ticket erhaltet ihr beim Kauf einer Eintrittskarte für ein kommendes Saisonspiel der Moskitos oder Rockets (persönlich einzulösen am Spieltag, also Tickets gut verwahren)

❗️Anhänger der Rockets kaufen bitte ausschließlich Sitzplatztickets. Unterstützer der Moskitos erwerben bitte nur Stehplatztickets.

Unter allen Ticketkäufern verlosen wir anschließend für die Moskitos 2 x 1 Tages VIP Ticket und für die Rockets 2 x 1 Dauerkarte inkl. Getränke für die jeweils kommende Saison der Vereine.

???? Liebe Fans, liebe Sponsoren, liebe Unterstützer und Gönner der Moskitos und der Rockets,

die Corona-Krise trifft sportlich sowie wirtschaftlich beide Vereine sehr hart. Nur zusammen können wir diese schwere und unerwartete Zeit bewältigen!

Beide Vereine benötigen daher Eure/Ihre Unterstützung!

Deshalb bitten wir euch, kauft euch die Tickets, unterstützt eure Vereine/euern Verein und lasst das Stadtderby unvergessen werden, wenn es heißt: Die Könner auf Schlittschuhen gegen die Cracks auf Rollen im ersten virtuellen Event dieser Art.

Wir zählen auf Euch! ????????????

Frank Petrozza wird Cheftrainer und Sportlicher Leiter

Frank Petrozza übernimmt das Amt des Cheftrainers und Sportlichen Leiters bei den Wohnbau Moskitos. Der 49-Jährige hat beim ESC einen langfristigen Vertrag unterzeichnet. Zuletzt stand Petrozza bei den EG Diez-Limburg Rockets an der Bande. Den Regionalligisten führte er in der abgelaufenen Saison bis ins Finale der Playoffs, das aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus abgesagt wurde.

„Ich kenne Frank schon seit vielen Jahren. In dieser Zeit habe ich ihn als charakterlich einwandfreien und kompetenten Trainer kennengelernt, der für seine Aufgabe brennt“, sagt Thomas Böttcher, Erster Vorsitzender der Wohnbau Moskitos. „Er ist die Idealbesetzung für uns. Dass Frank eine Mannschaft aufbauen und führen kann, hat er bereits während seiner Zeit beim Herner EV bewiesen.“

Für den Herner EV war Petrozza zwischen 2013 und Ende 2017 tätig und wurde in dieser Zeit dreimal zum Trainer des Jahres der Oberliga gekürt. Auch den Westbahnhof kennt der Kanadier bereits. Als Spieler trug der frühere Stürmer zwischen 2009 und 2011 das Trikot des ESC. 

Zudem ist Petrozza Coach des Essener Skaterhockey-Bundesligisten SHC Rockets, mit dem er in den vergangenen Jahren zahlreiche Erfolge feierte. In der Vorsaison führte Petrozza die Rockets zur Deutschen Meisterschaft und zwei Europapokal-Titeln. 

„Ich freue mich sehr auf diese Herausforderung und kann es kaum erwarten, an den Westbahnhof zurückzukehren. Es ist kein Geheimnis, dass die Moskitos ein besonderer Verein für mich sind. Wir möchten hier gemeinsam etwas aufbauen, für diese Aufgabe werde ich alles geben“, sagt Petrozza. 

Zur aktuellen Situation der Moskitos Essen

Liebe Partner, Freunde und Fans der Moskitos!

Seit den Vorstandswahlen sind mittlerweile vier Wochen vergangen. Wochen der Einarbeit und des gegenseitigen Abtastens. Grundlegend arbeiten wir daran, den Club auf ein solides Fundament zu stellen. Das lässt sich allerdings nicht innerhalb weniger Wochen umsetzen.

Im Zuge der Corona-Krise ist das „normale Leben“ derzeit zum Stillstand gekommen. Das bedeutet auch für uns eine massive Einschränkung in der Abwicklung des eigentlichen Tagesgeschäfts. Gespräche mit Sponsoren und Partnern verlaufen in diesen Zeiten deutlich schwieriger.

Letztlich betrifft dieser Stillstand natürlich den gesamten Sport und alle Vereine. Welche Auswirkungen das auf die Finanzen des Clubs hat, können wir heute noch nicht endgültig abschätzen.

Durch die Entscheidung der gesamten Oberliga, bis zum 30. April 2020 keine Vertragsgespräche zu führen, Spielertransfers vorzunehmen oder zu veröffentlichen, können wir zum jetzigen Zeitpunkt auch nichts bekanntgeben – wenn auch bereits vor der Entscheidung, wichtige Schlüsselpositionen im Kader besetzt werden konnten – diese werden wir im Mai umgehend veröffentlichen.

Bekanntgeben möchten wir in den kommenden Tagen jedoch unseren neuen Trainer und sportlichen Leiter.

Wir als MOSKITOS nutzen aber die Zeit, uns den wirtschaftlichen Herausforderungen und den täglichen Aufgaben zu stellen. Die kommenden Wochen werden zeigen, wie es weiter gehen kann. Aktionen, wie die Trikotversteigerung, das Trikotdesign der kommenden Saison, Sponsorenvorstellungen oder Spielerinterviews, starten auch in Kürze - Wir werden euch entsprechend informieren.

In diesem Sinne bleibt alle gesund und vorab schöne und erholsame Ostertage.

Euer Vorstand

 

Seit über 25 Jahren an Bord - Coca Cola (CCEP) verlängert!

Ob es draußen warm oder kalt ist, ob man in der Eishalle durch die Kälte mit Schal oder ohne dabei ist, eines bleibt auch in der nächsten Saison Bestandteil bei den Spielen der Moskitos Essen:

Der Fanruf bei Torerfolgen der Moskitos, der sich schon verselbstständigt hat, dass diese bei „3 Grad“ von Coca Cola präsentiert werden!

Coca Cola ist Sponsor seit Bestehen des ESC Moskitos Essen und so wird es auch in der Spielzeit 2020/21 sein, denn für Ansprechpartner Thomas Schlitzkus gab es kein langes Zögern, das Engagement bei den Moskitos Essen um ein Jahr zu verlängern.

Wir freuen uns, einen so starken Partner in der kommenden Saison weiterhin an Bord zu haben.

Alle Infos rund um CCEP findet Ihr auf der Webseite -> https://www.cocacolaep.com/

Apotheke Neue Mitte bleibt an Bord!

Apotheke neue Mitte verlängert in der Corona-Krise ihr Sponsoring! 
Unser Partner, die Apotheke Neue Mitte setzt in der Corona-Krise ein Zeichen und erhöht sogar ihr Engagement im Sport-Sponsoring bei unseren Moskitos.

Zusätzlich erhalten ab sofort alle Moskitos Mitglieder 10% Rabatt auf ihren Einkauf in der Apotheke (ausgenommen Arzneimittel).

Inhaberin Frau Idrizi-Sinani sagte im Gespräch folgendes: "Auch wenn die gesundheitliche sowie wirtschaftliche Situation in sämtlichen Bereichen gerade sehr schwierig und angespannt ist, ist es uns wichtig, frühzeitig ein positives Signal zu setzen. Der Eishockeysport soll auch nach der Corona Krise weitergehen und wir wollen das unterstützen!"

Wir bedanken und für dieses tolle Statement, für dieses tolle Zeichen in dieser wirklich schwierigen Phase und freuen uns, Euch, nach der Erhöhung des Engagements der Wohnbau eG, nun auch die Apotheke neue Mitte als zukünftigen Partner für die nächste Saison 2020/21 zu präsentieren!

Gemeinsam stark in der Oberliga Nord

Die Ausnahmesituation, in der wir uns alle seit einigen Tagen befinden, erfordert auch außergewöhnliche Maßnahmen, die so vorher noch nie nötig waren.
Deshalb fanden sich Ende der Woche die Eishockeyvereine der Oberliga Nord in einer Telefonkonferenz zusammen, um die aktuelle Lage zu besprechen und einen Plan zu entwickeln, wie gemeinsam reagiert werden kann.
Zuerst einmal möchten alle Vereine deutlich an ganz Eishockeydeutschland appellieren, besonnen zu sein und sich an die Vorgaben und Handlungsanweisungen der Regierung zu halten. Bleibt zu Hause, nehmt Rücksicht auf eure Mitmenschen und helft so, die Verbreitung dieser Krise zu verlangsamen!

Im weiteren Verlauf vereinbaren die Vertreter der Vereine gemeinsame Lösungen, um nicht nur in der jetzigen Situation etwas Sicherheit zu bekommen, sondern auch in der Zukunft nach der Corona Krise besser wirtschaften zu können.
Dazu zählt unter anderem die Kostensenkung für jeden Club, indem beispielsweise Verwaltungskosten, Spielergehälter und Nebenkosten sowie Abgaben und Gebühren auf den Prüfstand kommen. Die Oberliga hat in den letzten Jahren stark an Qualität gewonnen, bietet mittlerweile attraktives Eishockey und hat sich als Marke etabliert. Dies zeigt auch die Zusammenarbeit der Vereine in Zeiten wie diesen in Form eines solchen Meetings. Die bessere Vermarktung und Darstellung der Liga soll in Zukunft für alle Mitglieder eine Priorität sein.

Um in der derzeitigen Situation etwas Ruhe in die kommenden Wochen zu bringen, haben sich außerdem alle darauf verständigt, ab sofort bis zum 30.04. keine Spielertransfers vorzunehmen oder Vertragsgespräche zu führen. Jeder Verein soll so die Möglichkeit haben, sich erst einmal zu konsolidieren und den wirtschaftlichen Herausforderungen und Aufgaben zu stellen, bevor sich das Spielerkarussell im Sommertheater wieder zu drehen beginnt.
Wir sind überzeugt, diese Krise gemeinsam bewältigen zu können, damit in der kommenden Spielzeit wieder viele emotionale Eishockey-Höhepunkte auf uns warten!

Seite 9 von 173