Spielberichte

Sechs-Punkte Wochenende für den ESC! 5:2- Derbyerfolg beim Herner EV!

5:2- Derbyerfolg beim Herner EV!

Mit einem verdienten und überraschenden 5:2-Sieg beim Herner EV kehrten die Moskitos gestern Abend vom Herner Gysenberg zurück. Wieder ohne Kerkhoff und Gorski und auch ohne Thomas Richter, der mit Rückenschmerzen beim Warmmachen passen musste, starteten die Moskitos in die Partie. Zu Beginn des Spiels die Mücken zwar kampfstark, aber Herne durch zwei frühe Strafzeiten mit eindeutigem Übergewicht an Spielanteilen. Die Überzahlspiele blieben jedoch ungenutzt, so dass die Moskitos nun nach einer Strafe gegen Herne ihrerseits die Möglichkeit bekamen, mit einem Spieler mehr ein Tor zu erzielen. Dies gelang jedoch den Gastgebern, als Dennis Swinnen in der 11. Minute mit einem Alleingang und einem verdeckten Schuss den starken Fabian Hegmann im Essener Tor überraschen konnte. Mit diesem Spielstand wurden auch erstmalig die Seiten gewechselt.

Im zweiten Abschnitt scheiterte zunächste Mitch Bruijsten an Hernes Goalie Christian Wendler, der für den erkrankten Björn Linda im Herner Tor stand. Wenig später machte es André Huebscher in der 22. Minute besser, als er seinen Alleingang im Nachschuss zum umjubelten 1:1-Ausgleich für die Moskitos versenkte. Nun produzierte Herne einige Fehler im Aufbau, welche den Mücken Raum für schnelle Gegenangriffe boten. Aaron McLeod mit dem 2:1 in der 24.Minute und Marc Zajic mit dem 3:1 in der 27.Minute drehten das Spiel zu Gunsten der Gastmannschaft. Bei diesem Spielstand blieb es auch bis zur zweiten Drittelpause.

Im letzten Abschnitt erwarteten die Moskitos einen anstürmenden Herner EV, der vor den 2099 Zuschauern (davon ca. 60 aus Essen) sich nicht so leicht geschlagen geben wollte. Schon in der 43. Minute zogen die Gäste den Hausherren „schnell den Zahn“, die Moskitos erzwangen die Fehler der Herner Mannschaft weiterhin durch aggressives Forechecking, Mitch Bruijsten, Domink Luft und Enrico Saccomani konnten einen Gegenangriff fahren, welchen „Sacco“ schulbuchmäßig zum vorentscheidenden 1:4 hinter Goalie Wendler einnetzen konnte. Coach Danny Albrecht vom Herner EV versuchte alles und nahm bereits knapp 9 Minuten vor dem Ende seinen Torwart für einen sechsten Feldspieler vom Eis. Der Schuss ging nach hinten los, als nur gut eine Minute später Mitch Bruijsten mit seinem ersten Saisontreffer zum 1:5 für die Moskitos ins leere Herner Tor traf (53.). Eine Auseinandersetzung zwischen Mike Glemser und Michel Ackers in der 54.Minute endete mit 2 Minuten für Glemser und 5 Minuten plus Spieldauerstrafe für Hernes Kapitän. Somit war auch die letzte Hoffnung der Gastgeber, dem Spiel noch in den letzten Minuten eine Wende geben zu können, dahin. Ihnen gelang zwar noch der 2:5- Treffer durch Tomi Wilenius in der 56. Minute, am verdienten Essener Erfolg im ersten Meisterschaftsderby der Saison änderte dies jedoch nichts mehr.

Coach Frank Petrozza nach dem Spiel: Wir wussten, dass es ein schwieriges Spiel wird. Wir haben die ersten Minuten mit zwei Unterzahlspielen schadlos überstanden, auch wenn Herne dann in Unterzahl das 0:1 erzielen konnte, waren wir im Spiel. Das zweite Drittel war großartig von meiner Mannschaft. Ich bin stolz auf das Team. Wir genießen das erste sechs Punkte-Wochenende, arbeiten hart in der nächsten Woche und werden immer weiter kämpfen.

Tore: Huebscher, McLeod, Zajic, Saccomani, Bruijsten

:
Datum Zeit League Saison Spieltag
17.10.2021 18:30 OLN 2021/2022 7

Ergebnisse

Mannschaft1st2nd3rdGSpielausgang
Herne Miners1012Loss
ESC Wohnbau Moskitos Essen0325Win

hier kommentierens are closed.